Technische Details – Übersicht

Mowag stellt seit 1947 verschiedenste Fahrzeugtypen her. Früher waren es vor allem Feuerwehr, Ambulanz und Militärfahrzeuge. Doch heute werden nur noch Militärfahrzeuge gebaut.
Eine Fahrzeugreihe war die B-Serie, welche auf dem aus den USA importierten Dodge Ram Van basierte. Die Fahrzeuge wurden meist in den USA zu 4×4 Fahrzeugen umgebaut und danach in der Schweiz von Mowag für verschiedenste Einsatzzwecke ausgerüstet.

Leider habe ich keine genauen Informationen über den Produktions Zeitraum, sicher aber wurden diese Fahrzeuge von Anfang 1980 bis Anfang 1990 gebaut.

Die Jahrgang Angaben beziehen sich immer auf das ursprüngliche Produktionsjahr des Basisfahrzeuges und nicht auf die Angaben im Fahrzeugausweis. Der Unterschied: Zwischen der Produktion in den USA und der Zulassung in der Schweiz sind durch Import, Umbau und Lagerung zum Teil einige Jahre vergangen. Es empfiehlt sich die VIN-Nummer hinter der Windschutzscheibe auf der Fahrerseite zu überprüfen, z.B. auf www.stockmopar.com/mopar-vin-decoder.php.

smallblock360 open 0

Chrysler LA Small Block

Bis 1988 wurden LA Small Block 316 (5.2l) oder 360 (5.9l) mit Vergaser (Carter) in den Fahrzeugen verbaut. Von 1989 bis 1993 wurden  die  LA Small Block 360 mit Holley-Drosselklappeneinspritzung eingebaut. Hier einige Besonderheiten...

bw-1345 0

Verteilergetriebe

Die meisten B-Serie Vans besitzen ein BorgWarner 1345 oder New Process NP203 Verteilergetriebe.  Das NP203 wird oft im Zusammenhang mit einem Nebenantrieb gesehen (z.B. für Stromgenerator). Alle Verteilergetriebe besitzen am Gehäuse eine Plakette mit Identifikationsnummern....

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar